Herzlich Willkommen

Rubrik: Aktuelles

Aufstockung Schulhaus Löhrli

Das bestehende Schulhaus Löhrli soll aufgestockt werden. Die zu erwartende Auftragssumme verlangt, dass eine Honorar-Submission für die Architekturleistungen durchgeführt wird. Der Gemeinderat hat im Rahmen der Vorprojektarbeiten Architekt Jorge Alsina aus Fislisbach mit der Ausarbeitung der Submissionsunterlagen beauftragt.

Die Voruntersuchungen haben ergeben, dass das 1992 erbaute Schulhaus in einem sehr guten baulichen Zustand ist. In den Gewerken sind optisch keine wesentlichen Mängel sichtbar, die Installationen der Haustechnik wurden stets gut gewartet und können im Fall einer Aufstockung sinnvoll weitergenutzt werden. Weiter liegen die Laborergebnisse der Asbestproben vor. Erfreulicherweise sind keine Auffälligkeiten an den 37 untersuchten Proben festgestellt worden.

Für die Beurteilung des statischen Gebäudesystems wurde das Ingenieurbüro mgp Ingenieure und Partner in Brugg beauftragt. Dieses kommt zum Schluss, dass eine Aufstockung unter gewissen Prämissen möglich sei. Um die Verstärkungsmassnahmen an der bestehenden Tragstruktur möglichst gering zu halten, sei die Konstruktion der Aufstockung in Leichtbauweise zu realisieren. Die neuen Lasten des Obergeschosses sind gleichmässig verteilt über die direkt darunter liegende Tragwände des bestehenden Bauwerkes abzuleiten.

In einem nächsten Schritt sollen die Ausschreibungsunterlagen veröffentlicht und Offerten für den Architekturauftrag eingeholt werde. Der Gemeinderat will für das Projekt explizit keinen Wettbewerb ausschreiben. Es geht lediglich darum, einen geeigneten Architekten zu finden, der die Bauwünsche der Gemeinde fachlich gut umsetzt und den Gemeinderat in den zu treffenden Entscheidungen baulicher und technischer Natur berät.

Der Gemeinderat beabsichtigt, den notwendigen Verpflichtungskredit an der Wintergemeindeversammlung 2018 zu unterbreiten.

zurück - Druckversion - Text versenden