Herzlich Willkommen

Abschaffung des nationalen Hundekurs-Obligatorium

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat am 23. November 2016 über die Aufhebung der SKN-Kurse für Hundehalter informiert.

Die Kurse sind damit ab 1. Januar 2017 nicht mehr obligatorisch. Wir haben verschiedene Rückfragen erhalten, welche Auswirkungen dies auf Hundehalter hat, die den Hund vor der Aufhebung der Kurspflicht erworben haben. Aus diesem Grund möchten wir Sie an dieser Stelle informieren:

• Die Kurspflicht ist ab 1. Januar 2017 aufgehoben (Theoretischer und Praktischer SKN-Kurs für Hundehaltende)
• Der Theoriekurs muss bei Hundekauf bis und mit 31.12.2016 VOR dem Kauf eines Hundes absolviert worden sein.
• Der Praxiskurs muss NACH dem Kauf des Hundes gemacht werden. Somit hat der Käufer ein Jahr Zeit um den Kurs zu machen. Da die SKN-Kurse ab Anfang 2017 nicht mehr obligatorisch sind, muss mit Hunden, welche 2016 angeschafft wurden, kein Kurs mehr absolviert werden.

Die Kontrolle der Kursnachweise sowie die Einforderung derselben bei säumigen Hundehaltern verursachen einen erheblichen Aufwand für die Gemeinden und die Regionalpolizei. Basierend auf diesem Hintergrund wird die Gemeindekanzlei die Kontrolle der Sachkundenachweise aussetzen und von Verwaltungsmassnahmen in diesem Bereich absehen.
Bei Fragen steht Ihnen die Gemeindekanzlei gerne zur Verfügung.

zurück - Druckversion - Text versenden